badenclassics 2010 - Offenburgs internationales Hallenspringturnier

In diesem Jahr geht Offenburgs internationales Hallenspringturnier badenclassics mit einem bestens bestückten Starterfeld in die dritte Runde.

Wenige Tage nach dem offiziellen Nennungsschluss kann sich das international hochkarätige Starterfeld sehen lassen: Namhafte deutsche Reiter ließen ihre Teilnahme vormerken, z. B. Franke Sloothaak, mehrfacher Deutscher Meister, Weltmeister und Olympiasieger, Daniel Deusser, derzeit Vierzehnter der Weltrangliste, sowie Namen wie René Tebbel, Peppi Dahlmann und Holger Wulschner.

Bis Nennungsschluss war noch unklar, ob der Vorjahressieger im Großen Preis von Offenburg, der für Österreich startende Altmeister Hugo Simon, auch in 2010 wieder als Anwärter auf den zu gewinnenden Smart-Pkw im Rennen sein wird.

Auch die Schweiz entsendet hochkarätige Reiter nach Baden, z. B. Daniel Etter, der EM-Sechste von Windsor.

Aber nicht nur die internationale Spitze wird in Offenburg um Siege und Platzierungen kämpfen: Auch die Reiter aus der Gastgeber-Region Baden und dem benachbarten Elsass ermitteln wieder in einem Einlaufspringen und einer Mannschaftsspringprüfung der Klasse L ihre Sieger.

Mit einem Kürwettkampf für Voltigiergruppen wird dieses Jahr erstmals eine neue Disziplin in die Hallen geholt. Sechs international erfolgreiche S-Teams präsentieren in zwei Durchgängen ihre Kür auf dem galoppierenden Pferd, und zwar am Samstagabend und am Sonntagmittag, vor den Finalprüfungen der Springreiter. Für die Zuschauer und Voltigier-Fans bedeutet das jeweils eine Stunde lang Gänsehautfeeling pur!

Pressemitteilung der baden classics vom 13.01.2010